Mein Lieblingsplatz in Zadar: Chillen an der Meeresorgel

By kroatienexpertin | Erleben & Entdecken

Meeresorgel Zadar
Mai 03

Mein Lieblingsplatz in Zadar befindet sich direkt am Meer. Zugleich ist er die Hauptattraktion der Stadt und wirklich etwas ganz Besonderes: Die Meeresorgel, ein wunderbares Klangspiel. Da sich diese besondere Installation nur schwer in Worte fassen lässt, habe ich Euch einen Podcast aufgenommen, den Ihr bei iTunes, fyyd.de und Co. kostenlos herunterladen und anhören könnt (oder klickt alternativ einfach den schwarzen Balken oben im Blog).

Hier also der Beitrag zum Podcast - wie immer mit einigen Bildern, damit Ihr wisst, wo Ihr unbedingt hin müsst in Norddalmatien. 

Menschen sitzen auf den Stufen der Meeresorgel in Zadar

Short break auf den Stufen der Meeresorgal in Zadar: Kurz was snacken, die Messages checken oder einfach nur die wunderbare Melodie genießen (Foto: Veronika Wengert).

Wunderschön, diese Klänge. Oder? Wenn ihr nun meint, dass sei ein Musiker oder Orchester, dann liegt ihr falsch. Nur der Wind und die Wellen haben diese Melodie geschaffen. Das ist nämlich die Meeresorgel, ein wirklich einzigartiges Bauwerk. Eingelassen ist die Meeresorgel (morske orgulje) direkt an der Uferpromenade von Zadar. Das sind quasi Stufen mit einem Hohlraum, den Wind und Wellen ausfüllen – und das gibt dann jedes Mal bestimmte Töne. Keine Melodie ist gleich, jede ist anders, also individuell.

Ohne Wind und Wellen geht bei der Meeresorgel gar nichts

Aber: Die Töne entstehen nur dann, wenn der Wind weht oder das Wasser sich bewegt. Technisch funktioniert das so: Das Wasser bewegt sich, dadurch wird Luft in die 35 Plastikrohre gepresst, die oben an der Uferpromenade wie Orgelpfeiffen münden – dadurch entsteht der Klang.

Für mich ist das ein ganz wunderbarer Ort, um mich einfach mal zu erholen – von einem Stadtbummel bei großer Hitze. Dann hole ich mir einfach etwas zu Essen oder zu Trinken, setze mich damit an die Meeresorgel, also direkt ans Ufer – und höre einfach der Melodie zu. Das ist ganz toll zu relaxen und runterkommen.

Ein kleiner Burek mit Spinat gefüllt, mit Meerblick

Für mich ist die Meeresorgel ein toller Ort für einen schnellen Mittagssnack: Am liebsten Mini-Burek mit Spinat und Käse gefüllt, so herrlich deftig! (Foto: Veronika Wengert)

Mein Tipp: Wenn ihr Frühaufsteher seid, dann kommt am besten ganz früh morgens zur Meeresorgel. Am besten an ganz windigen Tagen. Dann hört ihr einfach eine wunderbare Melodie, das Rauschen der Wellen – das ist einer der schönsten Augenblicke. Tagsüber ist es auch wundervoll, aber zumindest im Sommer sitzen sehr viele Menschen dort und ihr habt immer die Umgebungsgeräusche.

Skater und Spaziergänger auf der Lichtinstallation Pozdrav suncu (Gruss an die Sonne) in Zadar

Nur wenige Schritte von der Meeresorgel entfernt: Die Lichtinstallation "Pozdrav suncu" (Gruß an die Sonne) - die mit Solarzellen betrieben wird (Foto: Veronika Wengert).

Oder ihr kommt nachts. Dann hat der Ort auch etwas Magisches, vor allem, weil bei Dunkelheit die Lichtinstallation „Pozdrav suncu“ (Gruß an die Sonne) angeht. Dabei handelt es sich um 300 kleine Solarzellen, die in den Boden eingelassen wurden und die Farben wechseln. Stell Euch mal vor: Wann die Lichtshow losgeht und wann sie wieder aufhört, wurde sogar für die nächsten 50 Jahre berechnet – das Ganze befindet sich neben der Meeresorgel, also auch an der Uferpromenade von Zadar. Auf dieser Lichtinstallation, die ständig ihre Farbe wechselt, kann man laufen – oder manchmal sieht man Skateboarder darauf herumflitzen, da die Oberfläche so schön glatt ist.

Architekt ist übrigens Nikola Bašić, Jahrgang 1946, der die beiden Installationen vor gut einem Jahrzehnt geschaffen hat.

Den schönste Sonnenuntergang der Welt gibt es in Zadar zu sehen 

Wenn ihr dann die Uferpromenade wieder stadteinwärts geht, werdet ihr einem Plakat begegnen, mit dem Foto von Kult-Regisseur Alfred Hitchcock: Dieser saß nämlich mal an der Uferpromenade von Zadar, in seinem Hotel, und schaute aufs Meer. Es wurde Abend und Hitchcock war so begeistert von dem Sonnenuntergang bei Zadar, dass er ihn einmal als „den schönsten Sonnenuntergang auf der ganzen Welt bezeichnet hat“.

Uferpromenade Zadar

Blick aufs Meer von der Uferpromende in Zadar. Tipp: Abends kommen, dann gibt es einen Top-Sonnenuntergang (Foto: Veronika Wengert).

Also: Wenn Ihr in Zadar seid, ab zur Meeresorgel und zur Lichtinstallation „Gruß an die Sonne“ – und am besten frühmorgens bei Stille oder, wie Hitchcock, bei Sonnenuntergang. Oder ihr macht die Nacht zum Tag, mit kostenloser Lightshow und einem einzigartigen Konzert.

INFOS: Tourismusverband der Stadt Zadar 

KOSTENLOSE APP (iPhone, Android): https://app.zadar.travel/ 

Leave a Comment:

Leave a Comment: