Der nächste Sommerurlaub in Kroatien kommt bestimmt

By kroatienexpertin | Erleben & Entdecken

Dez 06
Immer eine Reise Wert: Ston.

Zimtsterne, Lebkuchen, Glühwein sind zwar lecker – doch leider auch ein eindeutiges Zeichen dafür, dass der nächste Sommerurlaub in Kroatien noch in weiter Ferne liegt. Jeden Tag daran zu denken, macht die Sache nicht gerade einfacher. Damit die Zeit bis zum nächsten Sommerurlaub in Kroatien schneller vergeht, habe ich ein paar Tipps für Euch zusammengetragen: Damit verlängert Ihr das Urlaubsfeeling vom letzten Kroatien-Urlaub noch ein wenig – zugleich verkürzt Ihr die Wartezeit auf den nächsten Sommerurlaub in Kroatien. Versprochen! Lasst Euch von meinen Tipps ein wenig inspirieren!

Tipp 1: Lasst Euch kroatische Spezialitäten ins Haus liefern

Wenn mich die Sehnsucht nach Kroatien packt, gönne ich mir etwas Leckeres: Bei meinem Lieblings-Feinkostladen für kroatische Spezialitäten bestelle ich mir dann gleich eine ganze Kiste kroatische Lebensmittel. Wenn der Paketbote dann vor der Tür steht, ist das ein bisschen wie Weihnachten. Gemeinsam mit den Kids werden die kroatischen Lebensmittel ausgepackt: Da kommen die klebrigen Softkaramellen Kiki bonboni aus meiner Kindheit zum Vorschein, aber auch leckerer Walnusslikör Orahovec, Napolitanke (Neapolitanerschnitten) im Großfamilienpack, gemahlener Kaffee für typisch kroatische Kava (Mokka), die herrlich nostalgischen Nougatwürfel Bajadera, eine Flasche Kräuterschnaps Travarica, Weißwein Graševina (Welschriesling) und Rotwein Plavac für meinen Glühwein nach kroatischer Art. Und ja, das legendäre Cedevita-Brausepulver (Orange? Oder doch lieber Zitrone?), das schmeckt so herrlich nostalgisch. Alle freuen sich und sind im Kroatien-Fieber!  

Cedevita ist ein Klassiker in Kroatien.

Cedevita mit Zitronen-Geschmack: Herrlich nostalgisch und typisch kroatisch.

Tipp 2: Lest ein tolles kroatisches Buch

Winterabende können manchmal ganz schön lang sein. Also perfekt zum Lesen! Besorgt Euch Lesestoff von kroatischen Autoren: Die spannende Geschichte der versunkenen k.u.k.-Monarchie findet Ihr in den Büchern des wohl bekanntesten kroatischen Autors Miroslav Krleža – etwa das fünfbändige Mammutwerk Die Fahnen *), dessen Übersetzung fast zehn Jahre dauerte. Als rebellisch gilt die urbane Hiphop-Literatur von Edo Popović, etwa der Roman Ausfahrt Zagreb-Süd *), eine Millieustudie der modernen kroatischen Gesellschaft. Wer Krimis mag, sollte die Bücher von Silvija Hinzmann einmal lesen. Im Istrien-Krimi Der Duft des Oleanders *) löst ein pensionierter schwäbisch-kroatischer Kommissar, Joe Prohaska, einen spannenden Fall in Istrien. Da hat man die typischen Natursteinhäuser, Karsthöhlen und das Meer in Istrien fast bildlich vor Augen.

Tipp 3: Schlemmt in einem kroatischen Restaurant

Vielleicht gibt es ja in Eurer Stadt ein kroatisches Restaurant? Fragt einfach Google und Co. nach „Adria“, „Split“ oder „Dubrovnik“: So lauten nämlich die – gefühlt – häufigsten Namen kroatischer Restaurants in Deutschland. Reserviert einen Tisch und bestellt Euer Lieblingsessen, wie im Urlaub. Eine üppige Grillplatte mit ćevapčići und ražnjići mit ajvar (hier findet Ihr übrigens ein tolles Ajvar-Rezept von Carmen und Franz)? Oder lieber ligne s blitvom (Baby-Calamari mit Mangold)? Ein Must try sind palačinke s marmeladom (Palatschinken mit Marmelade), ein typisch kroatischer Nachtisch. Das sorgt garantiert für gute Laune!

Fleischteller sind beliebt in Kroatien.

Ćevapčići gehören für viele zum Sommerurlaub in Kroatien einfach dazu.

Tipp 4: Bastelt Euch einen Kroatien-Kalender

Basteln ist jetzt, im Winter, ein schöner Zeitvertreib - vor allem mit Kindern. Warum gestaltet Ihr nicht einfach eine bunte Collage aus Euren Urlaubsfotos? Digital schaut Ihr die Bilder vermutlich ohnehin nicht an (zumindest mir geht es so). Also: Ausdrucken, Ausschneiden und Aufkleben! Dazu könnt Ihr einen vorgedruckten Kalender zum Selbstgestalten nehmen, den Ihr mit einer bunten Collage oder einzelnen Fotos aus dem letzten Sommerurlaub in Kroatien beklebt.

Oder wie wäre es gleich mit einem Adventskalender? Nehmt einfach zwei Bögen Karton, schneidet die Türchen mit einem Teppichmesser oder einer Schere aus und klebt Eure Kroatien-Fotos dahinter. Auf die Türchen schreibt Ihr einfach die Zahlen 1 bis 24. So habt Ihr – zumindest jetzt in der Adventszeit – jeden Tag ein Kroatien-Foto, dass Euch an den Sommerurlaub in Kroatien erinnert.

Tipp 5: Bestellt Euch einen kroatischen Film

Zugegeben, es gibt nicht viele neuere und gute kroatische Filme, die synchronisiert wurden. Einige sind jedoch auch im deutschsprachigen Ausland erfolgreich, etwa die Komödie Marschall Titos Geist (Originaltitel: Maršal, 1999), in der den kroatischen Inselbewohnern der verstorbene Josip Broz Tito erscheint. Das zieht natürlich Kommunisten, aber auch die Ordnungshüter auf die Insel. Derzeit gibt es den Film nicht neu bei Amazon, aber vielleicht habt Ihr bei einem Portal für gebrauchte Bücher und Filme Glück, z.B. bei Medimops oder rebuy. Witzig ist auch der kroatische Film  Gott verhüte *), in dem ein Priester mit manipulierten Kondomen für einen Babyboom auf einer dalmatinischen Insel sorgt. Mit deutschen Untertiteln und Synchronstimmen kommt der kroatische Humor zu Euch ins Wohnzimmer – und bringt Euch Land und Leute ein wenig näher.

Lavendelsäckchen aus Kroatien

Lavendelsäckchen sind eine tolle Erinnerung an den Sommerurlaub in Kroatien

Tipp 6: Souvenirs verlängern das Urlaubsgefühl

Olivenöl aus Dalmatien, Trüffeln aus Istrien oder ein duftendes Lavendelsäckchen von der Insel Hvar? Vielleicht habt Ihr Euch auch ein Souvenir vom Sommerurlaub aus Kroatien mitgebracht, das Euch dabei helfen kann, das Urlaubsgefühl zu Hause zu verlängern? Dann nutzt es einfach, so oft es geht - indem Ihr daran schnuppert, schnüffelt und riecht. So lässt sich der Sommerurlaub in Kroatien zu Hause noch ein wenig verlängern.

Tipp 7: Plant Euren nächsten Sommerurlaub in Kroatien

Falls alles nichts hilft, plant einfach jetzt schon Euren nächsten Sommerurlaub in Kroatien. Der Vorteil: Jetzt gibt noch eine gute Auswahl an Hotels, Privatzimmer, Appartements und (die ohnehin knappen) Mobilheime (Mobile homes) auf Campingplätzen. Vielleicht habt Ihr Glück und bekommt sogar noch einen Frühbucher-Rabatt. 

Falls Ihr nächstes Jahr einen neuen Urlaubsort in Kroatien ausprobieren möchtet, besorgt Euch einfach einen Reiseführer – Achtung, jetzt kommt ein wenig Werbung in eigener Sache – vielleicht sogar einen, den ich geschrieben habe! Das würde mich freuen. Bei Amazon werdet Ihr fündig! *)

Nun seid Ihr gefragt: Habt Ihr auch ein paar Tipps, wie sich der Kroatien-Urlaub verlängern lässt, wenn es draußen längst schon kalt ist? Und wie der Sommerurlaub in Kroatien dadurch ein wenig näher rückt? Nur her damit!

*) Wenn Ihr Eure Bücher, Filme und Co. über diese Links/Buttons bei Amazon bestellt, kostet Euch das keinen Cent mehr - allerdings könnt Ihr damit diesen Kroatien-Blog unterstützen. Recherche, Reisen, Server und Co. kosten nun mal leider ein paar Kuna pro Monat. Dankeschön!

Leave a Comment:

Leave a Comment: